Spielbericht DACIA VIENNA VIKINGS vs. ASKÖ STEELSHARKS TRAUN

GAME SUMMARY 25.03.2018

DACIA VIENNA VIKINGS vs. ASKÖ STEELSHARKS TRAUN 

68:14 (19:0/28:0/14:7/7:7)

 

Klare Angelegenheit für den Rekordmeister

Nicht einmal die kühnsten Optimisten hätten erwartet, dass die Steelsharks beim Season Opener auswärts beim Rekordmeister, den Vienna Vikings, etwas mitnehmen würden können. Und so war es dann auch. Die Wiener drückten der Partie von Beginn an ihren Stempel auf. Vor knapp 1000 Besuchern im Ravelin Football-Zentrum in Simmering zündeten bei strahlendem Sonnenschein vor allem die beiden neuen US-Imports der Wikinger, Wide Receiver Reece Horn und Quarterback Garrett Saffron, bereits im ersten Viertel den Turbo und sorgten mit drei sehenswerten Touchdowns (Horn: 2, Saffron: 1) plus einem Extrapunkt für eine komfortable 19:0-Führung. Um danach gleich wieder dort weiter zu machen, wo sie davor aufgehört hatten. Die Steelsharks fanden einfach kein Mittel gegen die drückende Offense der Vikings und so stand´s zur Pause schließlich 47:0 für die Hausherren.

In Halbzeit zwei dann ein anderes Bild. Der amtierende Meister schaltete einen Gang zurück und dessen Headcoach Chris Calaycay nutzte die Gelegenheit einige Dinge auszuprobieren, brachte fast alles aufs Feld, was seine Sideline zu bieten hatte. So kamen die Trauner besser ins Spiel und Florian Nöhmayr sorgte im dritten Umlauf für den ersten Steelsharks-Touchdown der Saison. Und auch wenn die Wiener unbeirrt weiterpunkteten, war es schließlich Felix Stadler, der an diesem Tag den Ball als letzter in die Endzone beförderte. Endstand: 68:14.

Nun heißt´s für die Stahlhaie: Abhaken und die messerscharfen Beisser schleifen, damit man an Karsamstag, 31. März um 17 Uhr beim ersten Heimspiel gegen die Aufsteiger der Bratislava Monarchs alles mobilisieren kann und mit dem tollen Heimpublikum im Rücken auf den Punkt genau da ist. 


Points der Steelsharks:

Touchdowns: Florian Nöhmayr, Felix Stadler

PAT (Point after Touchdown): Mandl (2)