News

Steelsharks ziehen ins Finale ein!

DSC_0673wtmk

Bei perfektem Footballwetter trafen die Steelsharks am Samstag, den 16.07.2016 im Playoff Halbfinale auf die Bratislava Monarchs. Nervenkitzel pur! Ein spannendes Spiel das in den letzten 15 Sekunden gedreht wurde.

1.Quarter:
Die Monarchs starteten mit ihrer Offense und konnten mehrere First Downs erzielen. Durch eine Interception von Maximilian Campregher gelangen die Steelsharks in Ballbesitz. Durch 2 Big Plays konnten die Steelsharks bis an die Endzone vorstoßen, wurden dann aber durch einen geblockten Fieldgoalversuch gestoppt. Im Gegenzug konnten die Monarchs den ersten Touchdown des Spiels erzielen.

2.Quarter:
Gleich zu Beginn des Quarters erzielten die Monarchs durch einen weiten Pass auf Receiver Jakob Lukac den zweiten Touchdown und erhöhten den Vorsprung auf 13:0. Durch einen Lauf über fast 50 Yards von Felix Stadler konnten die Steelsharks zum ersten Mal anschreiben. Mit dem Extrapunkt verkürzten die Steelsharks auf 7:13. Durch eine Interception von Mario Winter und dem Defense Touchdown konnten die Steelsharks ausgleichen und mit Extrapunkt in Führung gehen. In den letzten 5 Sekunden der Halbzeit konnten die Monarchs durch einen tiefen Pass wieder die Führung übernehmen und gingen mit 20:14 in die Halbzeit.

3.Quarter:
Die Steelsharks starteten in der zweiten Hälfte mit der Offense und konnten sogleich einen Touchdown erzielen. Wegen eines Holdings der Offenseline wurde der Touchdown nicht gewertet. Dadurch wurde die Distance zum First down vergrößert und die Steelsharks entschieden sich für ein Fieldgoal, das erfolgreich von Kenzo Mandl durchgeführt wurde. Dadurch verkürzten die Steelsharks auf 17:20. Patrik Slunsny konnte im nächsten Drive der Monarchs mit einem weiteren Touchdown und dem Extrapunkt den Vorsprung auf 27:17 ausbauen. Jürgen Punzenberger, der Quarterback, konnte mit einem Lauf über 20 Yards die Steelsharks wieder auf 24:28 heranbringen.

4.Quarter:
Zur Mitte des letzten Quarters erzielten die Monarchs einen weiteren Touchdown mit Extrapunkt und erhöhten auf 24:35. Die Gäste versuchten nun Zeit von der Uhr zu nehmen und konnten den 11 Punkte-Polster bis in die letzte Minute halten. In der letzten Minute konnte Jürgen Punzenberger den Ball auf Kenzo Mandl bringen. Durch die 2 Point Convertion verkürzten die Steelsharks auf 32:35.

DSC_7735wtmk

Die Gastgeber brachten mit einem Onside Kick von Kenzo Mandl das Stadion ins Beben. Dadurch konnte die Steelsharks-Offense wieder auf das Feld und versuchte noch zu punkten. Die Steelsharks-Offense konnte durch mehrere Versuche weit in die Hälfte der Monarchs kommen, jedoch spielte die Zeit gegen die Steelsharks. 6 Sekunden vor Schluss hatten die Steelsharks noch 15 Yards zu gehen. Ein Lauf von Felix Stadler brachte den Gastgebern einen Touchdown und den Sieg der Partie.

Die Steelsharks kämpfen dadurch nächste Woche in Klagenfurt im Finale um den Silver Bowl.