News

Steelsharks gewinnen gegen Invaders

Ein sehr spannende Partie fand am 31. Mai in der HAKA Arena Traun statt.
Die Steelsharks empfingen die Generali Invaders aus St. Pölten. Für beide Teams war dieses Spiel ein sehr wichtiges, die Gäste aus St. Pölten hätten sich mit einem Sieg einen Platz in den Play Offs sichern können, dadurch dass die Steelsharks das Match für sich entschieden haben bleibt ihnen auch noch eine Chance in die Play Offs ein zu ziehen.

 

Die Steelsharks beginnen nach dem Kick Off mit Ihrer Offense an der 25 Yard Line. Wie schon in den vergangenen Begegnungen finden die Steelsharks in den ersten Drives mit ihrer Offense nur schwer ins Spiel und so musste man im vierten Versuch den Ball mittels Punt an die Invaders abgeben. Die Gäste konnten sich mit guten Läufen einige First Downs erarbeiten, die Steelsharks Defense hielt jedoch sehr gut dagegen und David Hinterkörner brachte mit einer Interception die Offense wieder ins Spiel. Durch einen schlechten Snap konnte Quarterback Jürgen Punzenberger den Ball nicht sichern und so kamen die Invaders an der gegnerischen 21  Yard Line in eine hervorragenden Feldposition. Die nutzten diese Chance natürlich sofort uns erzielten den ersten Touchdown zum 0:7.
Nach einem Fumble der Steelsharks konnten sich die St. Pöltner den Ball wieder in der Redzone sichern und scorten promt zum 0:14.
Diese zwei Fehler der Offense wollten die Steelsharks wieder gut machen, ein langer Pass auf Wide Receiver Markus Neuhuber brachte die Haie in die Redzone der Invaders und Runningback Felix Stadler verkürze zum 7:14.
Mit diesem Spielstand gingen die Teams in die Halbzeit.
Head Coach Gabriel Toth dürfte in der Pause die richtigen Worte gefunden haben, denn die Steelsharks starteten sehr stark in die zweite Hälfte. Die Defense stoppte den ersten Drive der Invaders sofort und die Steelsharks Offense kam nach einem tollen Catch von Wide Receiver Kenzo Mandl erneut in die Redzone. Erneut war es Felix Stadler der mit einem starken Lauf den Ausgleich zum 14:14 erzielte.
Einige Minuten später mussten die Invaders ein Deja Vu erleben denn wieder war es Felix Stadler der die Steelsharks erstmal in dieser Partie mit 21:14 in Führung brachte.
Im letzten Viertel wurde es nochmal richtig spannend, die St. Pöltner schafften den Ausgleich zum 21:21. Die Offense von Quarterback Jürgen Punzenberger arbeite sich mit tollen Playes nach vorne und Felix Stadler holte die Führung für die Steelsharks zurück.
Die Invaders konnte sich gegen die Steelsharks Defense nicht durch setzten und so gewannen die Steelsharks dieses wichtige Spiel mit 28:21.

 

Quarterback Jürgen Punzenberger nach dem Spiel: „Anfangs kamen wir leider schwer ins Spiel. Die Invaders kamen über die Mitte zu schnell in meine Zone. Jedoch haben wir sofort umgestellt und dank meiner wirklich hervorragenden O-Line gelangen uns tolle Playes. Ich bin sehr stolz auf unser Team und auf die starke Leistung die wir heute brachten.“

 

ASKÖ Steelsharks Traun vs Generali St. Pölten Invaders
Endstand: 28:21 (0:7|7:7|14:0|7:7)

Scorer Steelsharks: 4x TD Felix Stadler, 4x PAT David Hinterkörner
Spiel verpasst? Unter Steelsharks TV kannst du dir das gesamte Spiel nochmal ansehen.

 

Wir bedanken uns ganz herzlich bei unserem “Sponsor of the Day” Natural Power für die jahrelange Unterstützung.  (Foto in der Mitte Geschäftsführer Thomas Michaletz)

 

DSC_6617wtmkDSC_9375wtmkDSC_6964wtmk